konventionelle Schaltstellen vs. Smart Home Schaltstelle

In diesem Beitrag will ich einmal auf die Unterschiede zwischen einer Schaltstelle nach der klassischen Elektroinstallation und einer Smart Home Installation eingehen.

In den modernen Gebäuden werden zunehmend mehr und aufwändigere Systeme verbaut die bedient werden müssen, wie z.B. die kontrollierte Wohnraumbelüftung oder ein Audiosystem. Hinzu kommen noch, die klassischen Funktionen immer mehr und umfangreicher werden. Dazu zählen:

  • die Beleuchtung besteht nicht mehr nur noch aus einer einzelnen Leuchte bzw. Leuchtengruppe.
  • diese Leuchten sind dann in vielen Fällen dimmbar oder sogar als RGB licht ausgeführt.
  • die Rollläden werden nicht mehr nur zur Abdunklung eingesetzt sonder durch Jalousien ersetzt die auch Tagsüber als Sichtschutz dienen.
  • die Heizung wird nicht mehr über einen drehbaren Thermostatkompf geregelt sondern über einen elektronischen Raumthermostat gesteuert.

Die Folge daraus ist, dass an der Wand regelrechte Schalteranhäufungen entstehen. Dabei noch den Überblick zu behalten welcher Schalter für welche Funktion ist gestaltet sich in vielen Fällen sehr schwierig. Diese Galerie zeigt ein paar schöne Beispiele:

4-fach Schalter Kombination

Bild 2 von 3

Hier wurden 2 Schalter für die Beschattung und 2 für das Licht vorgesehen. Vom Bewohner dieser Wohnung weiß ich, dass er nach über einem Jahr immer noch probieren muss, welcher Schalter für welches Licht ist.

Die Smart Home Installation kann dieses Chaos ablösen. Ziel ist es die verschiedenen Funktion und System einfach, intuitiv und in allem Räumen gleich aufzubauen. Im Smart Home werden deshalb spezielle Schalter eingesetzt die zusätzlich du den Schaltfunktionen auch die Temperatur und Luftfeuchtigkeit messen können.

Smart Home Schaltstelle
Smart Home Schaltstelle

So wird es möglich mit nur einem Schalter alle Funktionen im Raum zu bedienen. Doch das Smart Home kann noch mehr. Durch einen sinnvolle Programmierung können dem Bewohner lästige Aufgaben abgenommen werden.

  • Die verschieden Helligkeit der Beleuchtung die je nach Raumnutzung benötigt werden können aus den angelernten Szenen per Knopfdruck abgerufen werden. Zeitintensives Heller oder Dunkler Dimmen oder das ändern der Lichtfarbe wird somit überflüssig.
  • Die Beschattung im ganzen Raum lässt sich perfekt bedienen, wenn es gewünscht ist. Sollte die Automatik einmal übersteuert werden müssen ist das kein Problem. Es muss nicht lange nach der richtigen Taste gesucht werden, da die Beschattung an jeder Schaltstelle immer gleich angeordnet ist.
  • Selbst das Ändern der Lautstärke der Musik, oder das Wechseln des Radiosenders geht ohne großen Aufwand direkt per Knopfdruck.

Eine echt smarte Lösung so eine Schaltstelle. Die gesamte Bedienung im Raum an einer Stelle und in jedem Raum gleich.


Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.